Blog

21 February 2020

MIXING IN MONO

TO FIND SPACE FOR EACH INSTRUMENT

 

Die Aufnahmen sind gemacht, du hast deine Spuren editiert und willst jetzt deinen Sound finden - dann los! Du formst jedes Instrument, legst alles im Panorama an, setzt deinen Hall drauf und bist mit jedem Sound an sich zufrieden, aber dann … Als du den gesamten Mix an machst, fällt das Kartenhaus in sich zusammen. Keine Definition, alles verwaschen, die Vocals sitzen nicht im Mix, der Bass dröhnt und von den Keys hörst du gar nix mehr. Was tun, um dieses Durcheinander zu vermeiden?

 

Zum Problem der Frequenz-Überlagerung und einem ganz anderen Gesichtspunkt, nämlich den heutigen Hörgewohnheiten der meisten Musikkonsumenten möchte ich dir einen Denkanstoß geben, der mir beim Mixen sehr geholfen hat und dir zeigen, warum gerade dieser aus meinen Augen heute immer mehr an Bedeutung gewinnt: Mixing in Mono.